RV92 Schweinfurt - Radball
1. Radfahrer-Vereinigung 1892 Schweinfurt e.V.

Radsportverein in Schweinfurt

Startseite > Radfahren > 100km-4er-Mannschaftszeitfahren
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 1 2 3 4


Radfahren | Sportverein RV1892 Schweinfurt

100 km Mannschaftszeitfahren deutscher Rekordzeit

Höhepunkt im Radrennsport

100 km Mannschaftszeitfahren in neuer deutscher Rekordzeit von 2:27,54 Stunden

Bezirksmeisterschaft im 4er Mannschaftsfahren auf der Strecke Nürnberg-Bamberg-Nürnberg in neuer deutscher Rekordzeit von 2:27,54 Stunden von der Mannschaft: Brunner, Heller, Schellhorn, Schmidt, Seufert und Wendel.

 

Das Jahr 1934 war der Höhepunkt im Radrennsport der 92er das in die Geschichte des Vereins eingeht.


1934 06.04. In der Monatsversammlung wurden die Rennfahrer Hans Heller, Fritz Schellhorn und Reinhold Wendel, alle aus Nürnberg, in den Reihen der 92er aufgenommen. Durch die Neuzugänge aus der Noris wurde wieder eine neue Mannschaft gebildet, dazu kam Karl Brunner, Ludwig Seufert aus Hambach und Christian Schmidt aus Gädheim.
03.06 Reinhold Wendel Sieger der Fernfahrt Nürnberg-München-Nürnberg über 400 km mit 13 Minuten Vorsprung. 30 km vor dem Ziel waren von einem Unbekannten Schuhnägel gestreut und brachten seinen Vereinskameraden Schmidt, der in guter Position lag, um einen verdienten vorderen Platz.
Fritz Schellkorn der in der Nationalmannschaft an der Polenfahrt (4 Etappenfahrt) Berlin-Warschau teilnahm, belegte im Gesamtklassement einen beachtenswerten 18. Platz.
Bezirksmeisterschaft im 4er Mannschaftsfahren auf der Strecke Nürnberg-Bamberg-Nürnberg in neuer deutscher Rekordzeit von 2:27,54 Stunden von der Mannschaft: Brunner, Heller, Schellhorn, Schmidt, Seufert und Wendel.
14.07. Großer "Union Straßenpreis" Rund um Nürnberg, Sieger Hans Heller, 6. Wendel und 8. Brunner.


RV92 Schweinfurt - Radpolo RV92 Schweinfurt - Radwandern
RV92 Schweinfurt - Radball Chronik - RV92 Schweinfurt

Radsport